FAQ (Häufig gestellte Fragen)

Auf dieser Seite finden Sie Antworten auf die meist gestellten Fragen (FAQ – Frequently Asked Questions). – Sollten weiterhin Unklarheiten bestehen, zögern sie nicht, uns anzurufen oder eine E-Mail zu schreiben.

Der Schüler wählt einen festen Termin, der jede Woche zur gleichen Zeit stattfindet. Im Jahr finden insgesamt 36 garantierte Unterrichtsgermine statt, diese werden in 12 gleichen monatlichen Raten gezahlt. Die Termine finden nur während der Schulzeit statt. Es gilt die Ferienregelung des Landes Hessen bzw. der Stadt Frankfurt. Nur Stunden, die rechtzeitig abgesagt werden, können nachgeholt werden, ein Anspruch darauf besteht nicht.

Der Schüler wählt, wie viele Unterrichtstermine in einem Jahr stattfinden sollen, 36, 18, oder auch nur 12. Die Gebühr pro Unterrichtseinheit ist teurer als bei einem festen Unterrichtstermin, dafür können die Termine frei vereinbart und bis zu 48 Std. vorher abgesagt und verlegt werden. Die Zahlung der Unterrichtsgebühr erfolgt ebenfalls in 12 gleichen monatlichen Raten.

Die ersten 3 Unterrichtseinheiten gelten immer als Probezeit und kosten eine mtl. Gebühr, die sich nach der Länge der Unterrichtszeit und dem jeweiligen Programm (fester oder variabler Termin) richtet. Nacht der letzten Probestunde kann man formlos kündigen oder auch noch Vertragsänderungen vornehmen (längere oder kürzere Unterrichtszeit, fester oder variabler Termin, etc.).

Bei den festen Unterrichtsterminen findet generell kein Unterricht während der hessischen Ferien statt. Dies gilt auch für die Kinderkurse. Feste Unterrichtstermine finden nur während der Schulzeit statt und über ein Jahr sind 36 Termine garantiert, die in 12 gleichen mtl. Raten gezahlt werden.

Wir bitten trotzdem immer im Büro anzurufen und Bescheid zu geben (Tel. 069/456959), damit die Lehrkraft auch weiß, warum ein Kind fehlt. Gern bieten wir Nachholstunden in einem parallel laufenden Kurs an, damit das Kind nicht zu viel Unterrichtseinheiten versäumt. Bitte auch das mit dem Büro abklären, damit die Gruppengrößen der einzelnen Kurse nicht überschritten werden.

Nein, vor Unterrichtsbeginn muss immer eine Anmeldung abgegeben werden, die auch schriftlich bestätigt wird. Dies ist schon aus versicherungstechnischen Gründen nicht anders möglich.

Jeder, der mit dem Unterricht beginnt, kann sich ein Instrument zum Üben für Zuhause ausleihen. Hierfür ist Konakt mit dem Büro aufzunehmen und das Leihinstrument zu bestellen. Bei Abholung ist ein Leihvertrag abzuschließen und eine Kaution zu hinterlegen, die sich nach dem Wert des jeweiligen Instruments richtet. Bei Blasinstrumenten sind zusätzlich individuelle Mundstücke zu kaufen.

Bitte immer rechtzeitig Kontakt mit dem Büro aufnehmen. Leihinstrumente können während der Öffnungszeiten zurückgegeben werden. Nach Prüfung des Instruments erfolgt die Auszahlung der Kaution. Die Überprüfung kann je nach Instrument 1-2 Arbeitstage in Anspruch nehmen. Die Kaution wird dann auf das Schülerkonto rücküberwiesen.